Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • 100% Rückverfolgbarkeit
  • Individuelle Beratung

Morgan Ranch Wagyu

Das Paradies für Fleischfans

Wagyu Kobe Style Beef von der Morgan Ranch zeichnet sich durch eine intensivere Fettmarmorierung des Fleisches aus, als man es von herkömmlichen Rindern kennt. Sie verleiht dem Fleisch einen exzellenten Geschmack und macht es unvergleichlich saftig und zart. Die Steaks zergehen im Mund und hinterlassen einen kernigen, nussigen Geschmack. Bei der Zubereitung schmilzt das Fett – der typische Wagyu-Geruch entfaltet sich.

Artikel 1 bis 32 von 40 gesamt

  • 32
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 32 von 40 gesamt

  • 32
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

Was macht das Wagyufleisch der Morgan Ranch so besonders?

Das kräftig rote Wagyufleisch verfügt über eine intensive Marmorierung. Feinste, fast schneeweiße Fettäderchen durchziehen den Muskel. Das Ergebnis: saftige Steaks und ein unnachahmlicher Geschmack.

Woher kommt das Wagyufleisch?

Unser US Wagyufleisch stammt von der Morgan Ranch, Nebraska/USA. Dan Morgan, einer der ersten Wagyu-Züchter in den Vereinigten Staaten, betreibt seit fast 25 Jahren die Zucht der schwarzen Rinder.

Wie leben die Tiere auf der Morgan Ranch?

Die Wagyu Rinder genießen bei Züchter Dan Morgan eine 100 Prozent natürliche Aufzucht. Zwölf Monate lang bewegen sie sich frei auf den 50 Quadratkilometer großen Weiden. Dort ernähren sie sich ausschließlich von Gras, wertvollen Mineralien und Kräutern der Prärie. Anschließend erhalten sie mindestens 210 Tage zusätzliches Futter in Form von Mais, Getreide, Luzerne, Maische und Heu. Luzerne gehören in den USA zum gängigen Viehfutter, in Deutschland wird es kaum noch eingesetzt. Zum Vergleich: Standard US-Beef wird bis zu 100 Tage zugefüttert.