Rezept
BBQ Pit: Flying Dutchman Burger

Flying Dutchman Burger

weitere Infos
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Autor: Thorsten Brandenburg (BBQ Pit)

Zutaten für 2 Burger:

  • 320 g Rinderhackfleisch
  • 2 süße Zwiebeln
  • 4 EL Burgersauce (In-N-Out Burger Spread)
  • 4 Scheiben Cheddar
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Pflanzenöl (zum Anbraten der Zwiebeln)


Der Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger ist ein Burger der amerikanischen Burgerkette In-N-Out. Dieser Burger wird nicht in einem Bun serviert, sondern zwischen zwei gegrillten Zwiebelscheiben.

 

Zubereitung

 

  1. 1. Zunächst werden die Zwiebeln abgezogen und aus der Mitte der Zwiebeln, wo der Durchmesser am größten ist, werden pro Burger zwei etwa 1 cm dicke Zwiebelscheiben geschnitten. Die Dicke der Zwiebelscheibe ist recht wichtig und wir haben unterschiedliche Dicken ausprobiert. Wenn man dünne Scheiben schneidet, die etwa 6-7 mm sind, fallen diese beim Grillen später auseinander. Deutlich dicker sollte man die Zwiebeln auch nicht schneiden, denn sonst dominiert der Zwiebelgeschmack zu sehr. Einfach nach Augenmaß 1 cm dicke Scheiben schneiden und wir haben die perfekte Dicke.

  2. 2. Das Hackfleisch wird in 80 g schwere Kugeln portioniert. 80 g ist ein perfektes Ausgangsgewicht, um einen doppelten Smashburger zu machen. So kann das Hackfleisch recht dünn gesmasht werden und der Durchmesser des Patties ist immer noch ausreichend groß. Das Hackfleisch bleibt zunächst ungewürzt. Es wird später auf dem Grill nach dem Smashen gesalzen und gepfeffert.

  3. 3. Der Flying Dutchman Burger wird bei In-N-Out eigentlich ohne Sauce serviert. Man kann ihn jedoch optional mit In-N-Out Burger Spread bekommen, der für uns ja eh die beste Burgersauce der Welt ist und er passt einfach auch perfekt dazu. Wer diese Burgersauce noch nicht kennt, sollte sie unbedingt mal ausprobieren. Sie ist schnell angerührt und es werden nur 5 Zutaten benötigt: Mayonnaise, Ketchup, Gurken-Relish, Tafelessig, Zucker.

  4. 4. Wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, geht es am Grill weiter. Was zwingend benötigt wird, ist natürlich eine Plancha für Smashed Burger. Auch die Zwiebelscheiben gelingen perfekt auf der Plancha. Daher haben wir dieses Rezept auf dem Severin SEVO Smart ControlGTS Elektrogrill mit eingelegter Plancha-Platte zubereitet. Der Grill wird zunächst auf 200°C direkte Hitze aufgeheizt und auf der Plancha wird etwas Öl verteilt. Die Zwiebelscheiben werden dann für etwa 3 Minuten je Seite auf der Plancha gegrillt. Die Zwiebeln dabei möglichst wenig bewegen und nur einmal wenden, denn mit zunehmender Garzeit werden sie immer weicher und somit wird es immer schwerer sie zu bewegen, ohne dass sie auseinander fallen. Das Wenden funktioniert am besten mit einem Grillspachtel/Planchaspachtel.

  5. 5. Tipp: Damit die Zwiebeln nicht auseinander fallen, kann man sie beim Grillen auch mit dem Burger Smasher beschweren, denn man eh später zum smashen der Patties braucht. Wenn die Zwiebeln von beiden Seiten Röstaromen bekommen haben, werden sie von der Plancha genommen und beiseite gestellt. Die Grilltemperatur des SEVO wird dann auf 320°C erhöht, um auch ordentlich Röstaromen an die Smashburger zu bekommen. Wenn die Plancha heiß genug ist, werden zwei Hackfleischkugeln auf der der Plancha platziert und dann kommt der Burger Smasher zum Einsatz. Die Patties sollten dabei möglichst dünn gepresst werden, denn wir wollen eine maximale Oberfläche für Röstaromen. Da das Wagyu-Hackfleisch einen hohen Fettanteil hat, bleiben die Patties auch durchgebraten saftig und geschmackvoll. Nach dem Smashen werden die Patties großzügig gesalzen und gepfeffert.

  6. 6. Beim Smashed Burger werden die Patties auch durchgebraten, denn eine durchgehende Kruste ist das Ziel. Nach etwa zwei Minuten wird das Patty gewendet. Nicht zu früh wenden, man sollte an den Seiten schon eine deutliche Maillard-Reaktion sehen. Anschließend wird es mit dem Grillspachtel vorsichtig von der Plancha gelöst und gewendet.

  7. 7. Auf die Patties kommt dann jeweils eine Scheibe Cheddar und die Patties werden für zwei Minuten weiter gegrillt. Die Hitze vom Grill und vom Fleisch reicht vollkommen aus, um den Käse zu schmelzen. Dann wird der Flying Dutchman Burger auch schon zusammengebaut. Auf die untere Zwiebelscheibe wird das erste Patty gelegt, mit dem Käse nach unten. Der Käse dient als "Kleber" zwischen Zwiebelscheibe und Patty. Auf das Patty wird etwas Sauce gegeben und dann kommt das zweite Patty (Käse nach oben). Darauf wieder etwas Sauce und zum Abschluss kommt die zweite gegrillte Zwiebelscheibe on top. Fertig ist unser Onion-Wrapped Flying Dutchman Burger!

 

Guten Appetit.

PDF downloaden