Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

Trusted Shops zertifizierter Shop
  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • 100% Rückverfolgbarkeit
  • Individuelle Beratung
  • Ribeye Probierpaket
  • Wo liegt das Ribeye beim Rind?
  • Wo liegt das Ribeye beim Bison?
Ribeye Probierpaket
Wo liegt das Ribeye beim Rind?
Wo liegt das Ribeye beim Bison?

Ribeye Paket

US Black Angus Beef, Bison, Hereford

69 Kundenmeinungen
  • 16€ im Paket sparen
  • OTTO GOURMET Topseller
  • 3 xperfektes Fleisch für den Grill

Preis wie konfiguriert: 73,83 €

Inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
1x Hereford Entrecôte Dry-Aged ca. 300g   
1x Morgan Ranch US Beef Ribeye ca. 300 g   
1x Bison Ribeye ca. 300 g   
3 x ca.300g

* Pflichtfelder

Preis wie konfiguriert: 73,83 €

Versand noch heute bei Bestellung von Mo. - Do. bis 14.00 Uhr
perfekt gereift eingefroren

Ribeye Paket

Drei Ribeyes – Entrecôtes in einem Paket – saftig, geschmackvoll und mit kernigem Biss.

Sparen Sie ca. 16,- € gegenüber dem Einzelkauf.

Amerika ist das Steakland schlechthin. Nirgendwo wird soviel Geld in die Fütterung gesteckt wie in den USA. Wir erhalten unsere Black Angus Beef Produkte von regionalen, familiengeführten Zucht- und Schlachtbetrieben aus Midwest/USA. Diese Unternehmen setzen höchste Maßstäbe an Zucht und Fütterung, was sich in regelmäßigen Zertifizierungen bestätigt.

Unser US Bisonfleisch kommt von den ursprünglichen Weidegründen – der nordamerikanischen Prärie. Die Tiere ernähren sich bei ihren Wanderungen von bis zu 180 verschiedenen Kräutern und Mineralien. Einmalig in der Welt! Bisonfleisch schmeckt würzig und ursprünglich und ist magerer als Geflügel. Geschmacksträger beim Bison ist das Fleisch an sich und nicht das Fett.

Die Rinderrasse Hereford ist seit dem 17. Jahrhundert als eigene Rasse anerkannt. Sie gehört zu den wenigen Rinderrassen, die eine hohe Marmorierung bei reiner Grasfütterung erzeugen. Die idealen klimatischen Verhältnisse Irlands ermöglichen es, dass die Rinder von März bis Oktober im Freien gehalten werden. Das Hereford Prime von OTTO GOURMET kommt von einer Züchtergemeinschaft, die sich vor mehr als zehn Jahren dazu verschrieben hat, ein Premiumprodukt zu erzeugen. Den strengen Anforderungen entsprechen nur etwa 250 der in Spitzenzeiten 7.000 geschlachteten Tiere pro Woche.

Das Ribeye ist ein Stück aus dem vorderen Rücken und auch bekannt als Entrecôte, Hochrippe oder in Österreich als Rostbraten (-steak). Es gehört zu den am meisten beanspruchten Muskelgruppen und ist ideal zum Kurzbraten geeignet. Charakteristische ist nicht – wie oft angenommen –  das nicht immer ausgeprägte Fettauge, sondern drei bzw. vier Muskelstränge, aus denen sich das Stück zusammen setzt. Die feinen Fettäderchen des Ribeyes machen das Fleisch saftig und sorgen für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Der Favorit der männlichen Feinschmecker.

Artikel-Nr 7617
Herkunft Pakete USA (American, Bison), Irland (Hereford)
Schnitt Rücken
Struktur 3 Muskelgruppen
Haltbarkeit siehe Etikett
Verpackung Vakuum
Zubereitung Grillen, Kurzbraten, Niedertemperatur, Sous Vide

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Bewertung Bewertung von Heinz-J.
Alle Teile sehr gut vom Grill.
Mit Gästen Querverkostet macht es richtig Spaß.
(Veröffentlicht am 27.05.2019)
Bewertung Bewertung von Markus
toll
(Veröffentlicht am 27.05.2019)
Bewertung Bewertung von Rolf
Ausgezeichnete Qualität
(Veröffentlicht am 27.05.2019)
Bewertung Bewertung von Karsten
Klasse Paket! Abwechslungsreich und tolle Qualität!
(Veröffentlicht am 27.05.2019)
Bewertung Bewertung von Oliver
Absoluter Kauftipps. 6 super Steaks im Paket.
(Veröffentlicht am 27.05.2019)
Weitere anzeigen...

Bison

Beim Bison handelt es sich trotz des englischen Namens Buffalo keineswegs um einen „Indianerbüffel“, sondern um ein mit dem europäischen Wisent verwandtes Wildrind. Allerdings unterscheidet sich der amerikanische Bison insofern von seinem europäischen Verwandten, als das er lieber in offenen Steppenlandschaften lebt, wie der ursprünglichen Prärie, statt im Wald. Auch optisch macht der Bison etwas her: Ein massiger Kopf mit verhältnismäßig kleinen seitlichen Hörnern, vor einem auffällig ausgeprägten Schulterbuckel mit langen Dornfortsätze der Brustwirbel, und darüber eine dunkelbraune, leicht verfilzte Decke, die sich beim letzten Fellwechsel nicht vollständig gelöst hat.

Mehr erfahren

Black Angus

Das Angus Rind stammt aus den fruchtbaren Küstenregionen Ostschottlands und ist eine Kreuzung aus den hornlosen „Doddies“ aus der Provinz Angus und der ebenfalls hornlosen „Humlies“ aus Aberdeen. Ende des 18. Jahrhunderts entstand daraus das Aberdeen Angus, das aufgrund seiner überwiegenden Schwarzfärbung jedoch besser bekannt ist als Black Angus. Die Bezeichnung Angus stammt von den Kelten und heißt auf Gälisch Aonghas, was so viel bedeutet wie „erste Wahl“. Heute gehören Black Angus Rinder zu den beliebtesten Fleischrinderrassen und werden weltweit gezüchtet.

Mehr erfahren

Familiengeführte Zuchtbetriebe USA

Die Erfolgsgeschichte begann vor über 100 Jahren. Rinderzüchter aus dem mittleren Westen der USA begannen, überschüssigen Mais an ihre Rinder zu verfüttern. Heraus kam dabei eine Fleischqualität, die heutzutage mehr denn je begeistert. Ausgewählte Zucht-Betriebe stellen Qualität vor Quantität und setzen auf eine einwandfreie genetische Herkunft sowie artgerechte Behandlung der Rinder. American Beef ist bekannt für ein spezielles Fütterungsprogramm, das zu 100% pflanzlich ist und dem die letzten Monate gelber Mais zugesetzt wird. Das Rindfleisch der familiengeführten Zuchtbetriebe gehört zum qualitativ hochwertigsten Rindfleisch, das es weltweit zu kaufen gibt.

Mehr erfahren

Farmerfamilien aus North Dakota

Vor 140 Jahren fast ausgerottet, leben heute wieder einige tausend Bisons in Nationalparks und riesigen Herden privater Halter mit insgesamt 200.000 - 300.000 Tieren. Anfang der neunziger Jahre haben sich die Bison Rancher zur North American Bison Cooperative (NABC) zusammengeschlossen, um Bisonfleisch nachhaltiger vermarkten zu können. Die Ranches liegen in der Nähe von Fargo in North Dakota, South Dakota, Minnesota und Kanada. Hier können die Bisons friedlich über die weite Prärie ziehen und sich von keinem Stall stoppen lassen, denn Freilandhaltung der Wildtiere ist ein Muss. Durch das vielfältige Nahrungsangebot (200 verschiedene Kräutern, Mineralien, etc.) bekommt ihr Fleisch einen frischen, würzigen Geschmack.

Mehr erfahren

Hereford

Das Hereford Rind ist die am weitesten verbreitete Rinderrasse weltweit. Ursprünglich stammend aus dem feuchten aber milden Großbritannien, der Region Herefordsshire (die Stadt Hereford ist eine Stadt im Westen Englands, bei Wales), wurden sie bereits im 17.Jahrhundert gezüchtet. Genauso gut können die Hereford Rinder aber auch in heißen und trockenen Klimazonen erfolgreich im Freien gehalten werden. Durch ihre ausgesprochene Anpassungsfähigkeit hatte das Hereford Rind schnell seinen Beinamen weg: „Ranchers Cattle“. Egal, ob sie dabei auf fetten Weiden oder dürftigstem Grünland standen – stets tun sie ihr Bestes und das ist: Gras in Fleisch umzuwandeln.

Mehr erfahren

Rezept perfektes Steak

Mehr erfahren

Ribeye Steak

Ob Sie diesen Cut nun unter dem Namen Entrecôte, Ribeye oder Hochrippe kennen, es handelt sich um einen fast gleichen Zuschnitt aus dem vorderen Rücken, aus der am meisten beanspruchten Muskelgruppe, und er ist wunderbar zum Kurzbraten geeignet. Das Ribeye vereint drei bis vier Muskelstränge in einem Steak. Dadurch ist es ist Struktur und Geschmack innerhalb eines Zuschnittes sehr abwechslungsreich. Der richtige Fettanteil sorgt für Saftigkeit. Das Zusammenspiel aus den verschiedenen Muskeln und moderatem Fettanteil machen das Ribeye zu einem der beliebtesten Steaks weltweit.

Mehr erfahren

Züchtergemeinschaft aus Irland

In den 1990er Jahren organisierte sich eine Gruppe irischer Rinder-Züchter in der Züchtergemeinschaft „Irish Hereford Prime“, um gemeinsam mit der „Irish Hereford Breed Society“ die Hereford Rasse besser vermarkten zu können. Ivor Deverell von „Irish Hereford Prime“ hält insgesamt 110 Kühe und 4 Zuchtbullen auf seiner 520 ha großen Farm in Geashill bei Tullamore im County Offaly, wo die Tiere ganzjährig im Freien leben. Die Zucht von Hereford Rindern hat in Ivor’s Familie schon eine lange Tradition: Sein Vater ist Gründungsmitglied der “Irish Hereford Breed Society”. Doch den Grundstein zur Zucht legten seine Großeltern, als sie zu ihrer Hochzeit vor 70 Jahren zwei Hereford Kühe geschenkt bekommen haben.

Mehr erfahren

Benötigen Sie Hilfe?

OTTO Gourmet Service

Unsere Hotline

+49 2452 97 62 60

Oder schreiben Sie uns

info@otto-gourmet.de

Versand

Unsere Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Vor jeder Auslieferung kontaktieren wir Sie persönlich um den Wunschliefertermin abzusprechen. Unsere möglichen Liefertage sind dienstags bis freitags. Mögliche Liefergebiete außerhalb Deutschlands finden Sie unter Versand und Lieferung.

Samstagszustellung ist gegen einen Aufschlag ebenfalls möglich.

Zahlarten

Wir akzeptieren die folgenden Zahlarten

Kreditkarten
Mastercard, American Express, VISA
Bankeinzug
Einzug von deutschen Konten
Nachnahme
Barzahlung bei Lieferung (zzgl. 7,90 € Gebühren in D)
NEU: Kauf auf Rechnung

Dazu passt

Das könnte Sie auch interessieren