US Beef Strip Loin Dry-Aged

21 Tage gereift, Rumpsteak - Roastbeef

  • Aufwendiges 21-Tage Reifeverfahren
  • Unglaublich intensive Geschmacksentfaltung
  • Saftig-zartes US Beef
  • Mit Leidenschaft und Expertise gezüchtet

ca. 300 g

Sofort verfügbar

schockgefrostet schockgefrostet
grammgenau verwogen grammgenau verwogen
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto

Beim Dry-Aging reift das Fleisch in der Regel 21 Tage unter kontrollierten Bedingungen bei 85% Luftfeuchtigkeit. Nach der Schlachtung werden die Rinderhälften von 37 Grad auf 7 Grad (bei 1 Grad pro Stunde) heruntergekühlt. Dann erst wird in Vorder- und Hinterviertel sowie Rücken unterteilt. Für das aufwändige Dry-Aging-Verfahren werden heute nur noch die hochwertigen Rückenstücke verwendet, wie Ribeye, Strip Loin, T-Bone und Porterhouse Steaks.

Das Strip Loin stammt aus dem hinteren Rücken und ist auch bekannt als Roastbeef, Rumpsteak; Lendenstück, Nierenstück oder (New York) Strip Steak. Ein der breiten Masse eher bekannterer Schnitt ist das Faux-Filet oder Contre-Filet. Bezeichnung in Österreich ist Beiried. Egal, wie man es nennt, man erkennt das Stück immer am deutlich sichtbaren Fettrand. Dieser sollte zum Braten NICHT entfernt werden, da er maßgeblich für die Saftigkeit des Fleisches verantwortlich ist. Das Strip Loin gehört nach dem Filet zum begehrtesten Teil des Rindes und ist Favorit der weiblichen Feinschmecker.

SKU 13580
Auftauhinweis Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren
Züchter Familiengeführte Zuchtbetriebe USA
Region Midwest
Herkunft Vereinigte Staaten von Amerika
Reifung 21 Tage Dry-Aged
Teilstück Strip Loin
Cut Strip Loin | Rumpsteak | Roastbeef
Verantwortlicher Unternehmer Gebrüder Otto Gourmet GmbH, Boos-Fremery-Str. 62, Bizzpark Oberbruch, 52525 Heinsberg, Deutschland

Keine Rezepte vorhanden

  • Beim Dry-Aging reift das Fleisch in der Regel 21 Tage unter kontrollierten Bedingungen bei 85% Luftfeuchtigkeit. Nach der Schlachtung werden die Rinderhälften von 37 Grad auf 7 Grad (bei 1 Grad pro Stunde) heruntergekühlt. Dann erst wird in Vorder- und Hinterviertel sowie Rücken unterteilt. Für das aufwändige Dry-Aging-Verfahren werden heute nur noch die hochwertigen Rückenstücke verwendet, wie Ribeye, Strip Loin, T-Bone und Porterhouse Steaks.

    Das Strip Loin stammt aus dem hinteren Rücken und ist auch bekannt als Roastbeef, Rumpsteak; Lendenstück, Nierenstück oder (New York) Strip Steak. Ein der breiten Masse eher bekannterer Schnitt ist das Faux-Filet oder Contre-Filet. Bezeichnung in Österreich ist Beiried. Egal, wie man es nennt, man erkennt das Stück immer am deutlich sichtbaren Fettrand. Dieser sollte zum Braten NICHT entfernt werden, da er maßgeblich für die Saftigkeit des Fleisches verantwortlich ist. Das Strip Loin gehört nach dem Filet zum begehrtesten Teil des Rindes und ist Favorit der weiblichen Feinschmecker.

    SKU 13580
    Auftauhinweis Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren
    Züchter Familiengeführte Zuchtbetriebe USA
    Region Midwest
    Herkunft Vereinigte Staaten von Amerika
    Reifung 21 Tage Dry-Aged
    Teilstück Strip Loin
    Cut Strip Loin | Rumpsteak | Roastbeef
    Verantwortlicher Unternehmer Gebrüder Otto Gourmet GmbH, Boos-Fremery-Str. 62, Bizzpark Oberbruch, 52525 Heinsberg, Deutschland

    Keine Rezepte vorhanden