Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • 100% Rückverfolgbarkeit
  • Individuelle Beratung

Reh

Zartes Wildbret vom Reh

Rehfleisch ist kurzfaserig, mager und tiefrot, aber nicht ganz so dunkel wie Hirschfleisch. Durch die natürliche Lebensweise enthält Fleisch von Rehwild viele Mineralstoffe. Dafür sorgen die vielen verschiedenen frischen Kräuter, Gräser, junge Treibe, Knospen sowie Wald- und Feldfrüchte, von denen sich die Tiere ernähren.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Was ist das Besondere am Rehwild?

Bei Rehwild deckt die Natur den Tisch. Rehe sind die kleinste Hirschart und die in Europa vorherrschende Wildart. Rehe sind reine Pflanzenfresser und ernähren sich bevorzugt von Kräutern, Gräsern, Blättern, jungen Trieben und Knospen sowie Wald- und Feldfrüchten.
Fleisch von männlichen Rehen (Böcken) gibt es bereits im Frühsommer, die weiblichen Tiere (Schmalrehe oder Ricken) hingegen werden im Herbst und Winter erlegt.

Was ist das Besondere am Rehwild?

Moritz von Bismarck und Fried Graf von Bernstorff selektieren und zerlegen Wildfleisch in höchster Qualität. Durch kurze Wege aus dem umliegenden Gräflich Berstorff’sche Forst mit riesigen zusammenhängende Waldflächen, kann eine schnelle Versorgung des Wildes gewährleistet werden. Frei von Autobahnen oder sonstiger Störfaktoren, Mitten im dünn besiedelten Wendlandes, liegt der Forst. Das ausschließlich freilebende Wild wird nachhaltig unter Tierschutzgesichtspunkten durch Förster und Jäger bewirtschaftet.
Bei echten Fleischfans gilt der Rehrücken von Moritz von Bismarck und Fried Graf von Bernstorff als eine einmalige Delikatesse.