Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • 100% Rückverfolgbarkeit
  • Individuelle Beratung

Hüftsteak / Sirloin

Cut: Hüftsteak

Beim Hüftsteak, oder Sirloin Steak genannt, handelt es sich um die Rinderhüfte, während der Hüftkern auch als Steakhüfte bezeichnet wird. Das Hüftsteak lässt sich perfekt braten und schmoren.
Es ist ein sehr großes, mageres an der Wirbelsäule liegendes Stück der Rinderkeule. In seinem vorderen Teil grenzt die Hüfte an das flache Roastbeef, im unteren Bereich an die Kugel und im hinteren Teil an den Tafelspitz. Als portioniertes Hüftsteak eignet sich das Sirloin Steak ideal zum Kurzbraten.

4 Artikel

  • 32

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

  • 32

In absteigender Reihenfolge

Was genau ist das Sirloin?

Beim Sirloin, nach dem amerikanischen Verständnis, handelt es sich um die Rinderhüfte - auch Blume genannt - wobei der Hüftkern auch als Steakhüfte bezeichnet wird, welche sich hervorragend braten und schmoren lässt.

Die Hüfte ist das an der Wirbelsäule liegende Stück der Rinderkeule. In seinem vorderen Teil grenzt die Hüfte an das Roastbeef, im unteren Bereich an die Kugel und im hinteren Teil an den Tafelspitz.

Sirloin Steak - Maximale Zartheit!

Obwohl es sich bei der Hüfte um keinen Premiumcut handelt, steht Sie in Punkto Geschmack und Zartheit dem Roastbeef und dem Filet in nichts nach! Denn als portioniertes Hüftsteak eignet sich das Sirloin Steak genau wie diese ausgezeichnet zum Kurzbraten.

Das Hüft- oder auch Sirloin Filet ist – wie sein große Bruder: das Filet (Tenderloin) – der seltener beanspruchte Teil der Hüfte, was sich in seiner unglaublichen Zartheit zeigt. Hüftfilet-Medaillons entsprechen den bereits fertig portionierten Stücken, die Sie ohne große Vorbereitung zubereiten und genießen können.

Hüft- beziehungsweise Sirloin Steaks sind im Vergleich zu anderen Cuts relativ mager und weisen lediglich eine geringe, beinahe nicht vorhandene, Marmorierung auf. Der intensive Geschmack stammt hier, ähnlich wie beim Bison, direkt aus dem Fleisch und nicht aus dem Fett.

Unser Tipp zur Zubereitung eines Sirloin Steaks

Das Sirloin Steak bei starker Hitze in der Gusspfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten kurz anbraten. Wir empfehlen (je nach Dicke des Stücks) ca. 2 Minuten pro Seite. Dann im Backofen oder auf der indirekten Hitzezone des Grills ca. 8 Minuten bei 120°C auf Kerntemperatur (je nach gewünschtem Gargrad) bringen. Wir empfehlen hierbei eine Kerntemperatur von etwa 54°C.

Einkaufstipp: Sie möchten die Stärke und das Gewicht Ihrer Steaks selbst bestimmen? Dann kaufen Sie das Sirloin im Ganzen und portionieren Sie Ihre Sirloin Steaks selber und ganz ohne Einschränkungen.

Übrigens… Das US Sirloin ist nicht zu verwechseln mit dem UK Sirloin, bei welchem es sich um das hintere Ende des Roastbeef handelt.