+49 (2452) 9 76 26-0

Herzlich willkommen

Gutes Fleisch – Genuss aus artgerechter Haltung
  • 100% Rückverfolgbarkeit - From farm to fork
  • Beste Fleischrassen
 

Sirloin

Sirloin

Beim Sirloin Steak nach dem amerikanischen Verständnis handelt es sich um die Rinderhüfte - auch Blume genannt, wobei der Hüftkern auch als Steakhüfte bezeichnet wird und sich hervorragend braten und schmoren lässt.

Die Hüfte ist das an de Wirbelsäule liegende Stück der Rinderkeule. In seinem vorderen Teil grenzt die Hüfte an das Roastbeef, im unteren Bereich an die Kugel und im hinteren Teil an den Tafelspitz.

Als Hüftsteak portioniert eignet sich das Sirloin Steak ausgezeichnet zum Kurzbraten. Das Hüftfilet, Sirloin Filet ist – wie der große Bruder das Filet (Tenderloin) – der seltener beanspruchte Teil der Hüfte. Hüftfilet-Medaillons entsprechen den bereits fertig portionierten Stücken.

Hüftsteaks, Sirloin Steaks, sind im Vergleich zu anderen Cuts relativ mager und weisen eine geringe, fast keine Marmorierung auf.

Unser Tipp zur Zubereitung der Steakhüfte: Bei starker Hitze in der Gusspfanne oder auf dem Grill das Sirloin Steak von beiden Seiten anbraten. Wir empfehlen (je nach Dicke) ca. 2 Minuten. Dann im Backofen oder in der indirekten Hitzezone des Grills ca. 8 Minuten bei 120°C auf Kerntemperatur ( je nach gewünschtem Gargrad) bringen.

Einkaufstipp: Das Sirloin im Ganzen kaufen und selber zu Sirloin Steaks portionieren. So können Sie Ihre Wunschstärke und Gewicht selbst bestimmen!

Das US Sirloin ist nicht zu verwechseln mit dem UK Sirloin bei dem es sich um das hintere Ende des Roastbeef handelt.