Herzlich willkommen

Gutes Fleisch – Genuss aus artgerechter Haltung
  • 100% Rückverfolgbarkeit - From farm to fork
  • Beste Fleischrassen
 

Rezept Kapaun à la Bresse

Rezept für Kapaun à la Bresse

Autor:

Zubereitungszeit:

Zutaten

  • 1 Kapaun aus der Bresse(ca. 4 kg)
  • 150 g Butter
  • Weintraubenkernöl
  • Xérèsessig (Essig aus span. Sherry)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 große Zwiebel in 4 Teile geschnitten
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Karotten

Zubereitung von Genießen Sie den klassischen französischen Weihnachtsbraten im Kreis von 8 bis 10 Freunden oder Familie.

ZUBEREITUNG

Nehmen Sie den Kapaun sorgfältig aus, dann salzen und pfeffern Sie ihn von Innen. Aus Zwiebel, Knoblauch, Lorbeer, Thymian, Petersilie und Karotten eine Füllung zubereiten. Die Hälfte davon in den Kapuan geben, die andere Hälfte in die Backform. Binden Sie nun den Kapaun mit Küchengarn zusammen, damit er perfekt garen kann, ggf. nähen Sie ihn zu .

Nun den Vogel mit der Butter bestreichen, anschließend salzen und pfeffern. Legen Sie auch die Innereien, den Hals, Flügel und Füße dazu und geben den Kapaun dann bei 220°C  in den nicht vorgeheizten Backofen. Sobald der Kapaun eine schöne Bernsteinfarbe angenommen hat, begießen Sie ihn alle 15 Minuten mit der Butter-Öl-Sauce aus der Form, damit er nicht zu trocken wird.

Nach ca. 1 1/2 Stunden Bratzeit holen Sie den Kapaun aus dem Ofen und lassen ihn ca. 15 Minuten ruhen. Entfernen Sie dann mit einem großen Messer die Keulen. Falls diese noch roh sind, nochmal im Ofen nachgaren. Die Brust, welche schneller gar ist als die Keulen, kann so z. B. als 1. Gang serviert werden. Wenn das restliche Fleisch richtig durchgebraten ist, entfernen Sie den Garn und schneiden entlang des Brustbeines bis zu den Flügeln tief ein. Das Fleisch sollte weich und saftig sein.

Um einen guten Bratensaft zu bekommen, entfernen Sie das Schmorgemüse sowie Hals und Beine aus der Backform und seihen das überschüssige Fett ab. (gut geeignet zum anbraten von Kartoffeln, wenn als Beilage vorgesehen). Löschen Sie dann den Bratensud mit  etwas Wasser ab und lassen ihn auf dem Herd ein wenig reduzieren. Zum Schluß seihen Sie das Gemüse ab, binden die Sauce mit etwas Butter und schmecken mit etwas Xérèsessig ab. Als Beilage empfehlen wir einen einfachen Feldsalat.