+49 (2452) 9 76 26-0

Herzlich willkommen

Gutes Fleisch – Genuss aus artgerechter Haltung
  • 100% Rückverfolgbarkeit - From farm to fork
  • Beste Fleischrassen
Versand noch heute bei Bestellung von Mo. - Do. bis 14.00 Uhr
 

Longhorn

Texas Longhorn, English Longhorn

Longhorn

 

Eine Rasse, die Anfang 1900 als fast ausgestorben galt, erlebt heute einen Aufschwung und zählt mittlerweile zu den beliebtesten Rindfleischrassen für Feinschmecker.

Was zeichnet das Longhorn aus?

Die Rasse des Longhorns wird unterteilt in texanische Longhorns und englische Longhorns. Diese sind jedoch nicht näher miteinander verwandt und unterscheiden sich rein äußerlich nicht nur farblich sondern auch anhand der Form und Größe ihrer Hörner. Während die Hörner vom Texas Longhorn eine sehr große Spannbreite haben und weitgeschwungen sind, zeichnen sich die English Longhorns durch ihre schlanken, nach unten geschwungenen Hörner aus.

Wie und wo lebt das Longhorn?

Das Longhorn kann selbst auf Flächen mit minderwertiger Vegetation gut gedeihen. Sie fressen Gräser, Blätter und Äste und nehmen so wertvolle Omega-3-Fettsäuren auf, die intramuskulär im Körper eingelagert werden. Dennoch gilt ihr Fleisch als magerer gegenüber anderer Rassen mit einem besonders niedrigen Anteil an Cholesterin und Fett. Der Geschmack erinnert mit seinem intensiven Aroma an das deutsche Simmentaler Rind.

Die Geschichte des Longhorns

Die Herkunft des Texas Longhorns ist umstritten, dennoch ist die vorherrschende Meinung, dass die Rasse sei im 15. Jahrhundert von Christoph Columbus nach Amerika gebracht worden ist. Während ihres Streifzugs durch das amerikanische Ödland siedelten die Tiere sich etwa im 17. Jahrhundert im südlichen Teil der USA an, in der heute Texas liegt. Dort konnte die Rasse sich ungehindert vermehren und entwickeln bis sie die heute bekannten charakteristischen Eigenschaften innehatten.

Das English Longhorn stammt ursprünglich aus dem Norden und der Mitte Englands sowie Irlands. Die Rasse entstand durch eine Kreuzung von langhornigen Kühen mit Westmoreland-Bullen. Die Eigenschaften der langhornigen Kühe, welche sich durch ein schnelles Erreichen der körperlichen Reife und ein kräftiges Hinterviertel auszeichnen, ergeben in Verbindung mit dem Westmoreland-Bullen eine Rasse, die sich durch ihre hohe Fleischleistung auszeichnet.