Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

Trusted Shops zertifizierter Shop
  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • Unser Fleisch: 100% rückverfolgbar
  • Individuelle Beratung

Kollweider Hof

Kollweider Kalb, Kreis Heinsberg

Kollweider Hof

Kollweider Hof

 

Was Sie über den Kollweider Hof wissen sollten

Der seit 1952 existierende Kollweider Hof im westlichsten Zipfel Deutschlands, dem Selfkant, setzt seit 2000 auf ökologischen Landbau. Neben der seit 1995 existenten Hofkäserei baut Andre Tholen heute auf ca. 60 ha ökologisches Futter für die Jersey-Kuh Herde, Bio Getreide und Bio Spinat an. Die Bio Milch dient der Erzeugung der Produkte aus der hofeigenen Käserei.

Das Kalbfleisch vom Kollweider Hof

Ein wesentlicher Teil der Jersey-Kuh Herde wird heute mit der Fleischrasse Weiß-Blaue-Belgier gepaart. Die dadurch stärker bemuskelten Kälber trinken die Molke aus der Käserei und damit Milcheiweiss in unbegrenzter Menge. Die Mutterkühe können jederzeit auf die Weide gehen und sich ihr Futter selbst aussuchen. Nur im Winter wird Heu, Kleegras und Luzernepellet zugefüttert. Nach Geburt der Kälber werden diese zunächst mit der Biestmilch der Mutter versorgt. Nach zwei bis drei Wochen, in denen der Nabel abheilt und die Kälber stabil rennen können, bekommen sie Auslauf ins Freie und werden an die Fütterung mit zusätzlicher Molke gewöhnt. Nach zwei bis drei Monaten geht es dann auf die Wiese, wo den Kälbern geflockte Gerste aus eigenem Anbau und Molke zur Verfügung steht. Das Ergebnis dieser extrem natürlichen Fütterung ist ein natürlich hellrotes Fleisch mit sehr feinem Geschmack. Im Alter von ca. 8 Monaten werden die Kälber ganz in der Nähe des Kollweider Hofes geschlachtet. Somit wird auf lange Transportwege, die unnötigen Stress auslösen, verzichtet.

Das könnte Sie auch interessieren