Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

Trusted Shops zertifizierter Shop
  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • Unser Fleisch: 100% rückverfolgbar
  • Individuelle Beratung
Ausverkauft? Schauen Sie sich unsere Alternativen an!
  • Hereford Ochsenbacken pariert
  • Hereford Ochsenbacken unpariert
Hereford Ochsenbacken pariert
Hereford Ochsenbacken unpariert

Hereford Ochsenbacken

Cheek Meat

1 Kundenmeinungen
  • Traumhaftes Schmorgericht
  • Unglaublich zart und schmackhaft
  • Premium Hereford Rind aus Irland

Regulärer Preis: 89,60 €

Sonderpreis: 75,60 €

(18,90 € / 1 Kg)
Inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Wegen hoher Nachfrage derzeit vergriffen.
ca. 3,5 - 4,5 kg
frisch
grammgenau verwogen

Hereford Ochsenbacken

Saftiges, marmoriertes Fleisch zum Schmoren. Lange Kochzeit, aber das Warten lohnt sich. Gewicht pro Ochsenbacke ca. 500g. Ein anspruchsvolles, unpariertes Stück mit verhältnismäßig viel Abschnitten (prima für Jus).

Sie erhalten die Ochsenbacken in unpariertem Zustand. Unser Tipp: Die Abschnitte vom Parieren eignen sich hervorragend zum Ansetzen einer Jus, siehe Zubereitungsvideo.

Die Backen sitzen auf dem Unterkiefer und haben einen hohen Bindegewebeanteil, daher sollten sie lange geschmort werden. Heute nur noch selten am heimischen Herd anzufinden, erleben speziell Ochsenbacken in der Sternegastronomie gerade ein "Revival".

Die Rinderrasse Hereford ist seit dem 17. Jahrhundert als eigene Rasse anerkannt. Sie gehört zu den wenigen Rinderrassen, die eine hohe Marmorierung bei reiner Grasfütterung erzeugen. Durch die feinen Fettäderchen erhält das Hereford Beef einen abgerundeten Fleischgeschmack. Die idealen klimatischen Verhältnisse Irlands ermöglichen es, dass die Rinder von März bis Oktober im Freien gehalten werden. Hohe Luftfeuchtigkeit – der für Irland typische Dauerregen – hält das Gras saftig und grün und bildet somit eine ideale Futtergrundlage.

Das Hereford Prime von Otto Gourmet kommt von einer Züchtergemeinschaft, die sich vor mehr als zehn Jahren dazu verschrieben hat, ein Premiumprodukt zu erzeugen. Die Tiere und das Fleisch unterliegen strengen Qualitätskriterien hinsichtlich Stammbaum, Schlachtalter und Marmorierung des Fleisches. Diesen Anforderungen entsprechen nur ca. 250 der in Spitzenzeiten 7.000 geschlachteten Tiere pro Woche.

Artikel-Nr 3030
Züchter Züchtergemeinschaft aus Irland
Herkunft Irland
Rasse Hereford
Fütterung Grasfütterung
Reifung wet-aged
Schnitt Kopfbereich
Haltbarkeit siehe Etikett
Verpackung Vakuum
Zubereitung Schmoren

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Bewertung Bewertung von S.
Wie immer alles bestens
(Veröffentlicht am 27.05.2019)

Bäckchen

Die Backen vom Rind sitzen auf dem Unterkiefer und haben einen hohen Bindegewebsanteil, daher sollten sie lange geschmort werden. Heute nur noch selten am heimischen Herd anzufinden, erleben speziell Ochsenbacken in der Sternegastronomie gerade ein Revival.
Da sowohl Kalbs- als auch Ochsenbäckchen einen recht hohen Bindegewebs- und Fettanteil aufweisen und das Fleisch lange Fasern hat, eignen sich die Bäckchen perfekt für deftige Schmorgerichte. Mit einem guten Rotwein und dem passenden Schmorgemüse wird dieses Gericht ein Erfolg.

Mehr erfahren

Hereford

Das Hereford Rind ist die am weitesten verbreitete Rinderrasse weltweit. Ursprünglich stammend aus dem feuchten aber milden Großbritannien, der Region Herefordsshire (die Stadt Hereford ist eine Stadt im Westen Englands, bei Wales), wurden sie bereits im 17.Jahrhundert gezüchtet. Genauso gut können die Hereford Rinder aber auch in heißen und trockenen Klimazonen erfolgreich im Freien gehalten werden. Durch ihre ausgesprochene Anpassungsfähigkeit hatte das Hereford Rind schnell seinen Beinamen weg: „Ranchers Cattle“. Egal, ob sie dabei auf fetten Weiden oder dürftigstem Grünland standen – stets tun sie ihr Bestes und das ist: Gras in Fleisch umzuwandeln.

Mehr erfahren

Züchtergemeinschaft aus Irland

In den 1990er Jahren organisierte sich eine Gruppe irischer Rinder-Züchter in der Züchtergemeinschaft „Irish Hereford Prime“, um gemeinsam mit der „Irish Hereford Breed Society“ die Hereford Rasse besser vermarkten zu können. Ivor Deverell von „Irish Hereford Prime“ hält insgesamt 110 Kühe und 4 Zuchtbullen auf seiner 520 ha großen Farm in Geashill bei Tullamore im County Offaly, wo die Tiere ganzjährig im Freien leben. Die Zucht von Hereford Rindern hat in Ivor’s Familie schon eine lange Tradition: Sein Vater ist Gründungsmitglied der “Irish Hereford Breed Society”. Doch den Grundstein zur Zucht legten seine Großeltern, als sie zu ihrer Hochzeit vor 70 Jahren zwei Hereford Kühe geschenkt bekommen haben.

Mehr erfahren

Benötigen Sie Hilfe?

OTTO Gourmet Service

Unsere Hotline

+49 2452 97 62 60

Oder schreiben Sie uns

info@otto-gourmet.de

Versand

Unsere Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Unsere möglichen Liefertage sind dienstags bis freitags. Mögliche Liefergebiete außerhalb Deutschlands finden Sie unter Versand und Lieferung.

Samstagszustellung ist gegen einen Aufschlag ebenfalls möglich.

Zahlarten

Wir akzeptieren die folgenden Zahlarten

Kreditkarten
Mastercard, American Express, VISA
Bankeinzug
Einzug von deutschen Konten
Nachnahme
Barzahlung bei Lieferung (zzgl. 7,90 € Gebühren in D)
NEU: Kauf auf Rechnung

Dazu passt

Das könnte Sie auch interessieren