Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • 100% Rückverfolgbarkeit
  • Individuelle Beratung

Wildgeflügel

Delikates Wildgeflügel online bestellen

Herbst und Winter sind die besten Jahreszeiten für das besondere Federvieh: Jetzt ist das Federwild durchgemausert und die Schonzeiten sind aufgehoben. Aber nur für einen bestimmten Zeitraum: Als Saisonprodukt unterliegt Wildgeflügel ebenso wie das Hochwild besonderen Jagdgesetzen, welche die Jagd nur zu bestimmten Zeiten erlauben. Daher sind Tiere wie Rebhuhn und Fasan nur zwischen September und Dezember frisch erhältlich. Schockgefrostet und sachgerecht aufgetaut stehen sie aber das ganze Jahr über zur Verfügung.

6 Artikel

  • 32

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

  • 32

In absteigender Reihenfolge

Fasan, Rebhuhn, Moorhuhn und Wildtaube aus Schottland

Fonds, Brühen, Suppen und Farcen – dafür wird gerne das tiefrote und feinfaserige Fleisch der Fasane verwendet. Die ursprünglich in Asien beheimaten Tiere, wurden im 18. Jahrhundert in Schottland und in anderen Gebieten Europas für Jagdzwecke eingeführt.

Früher beim Adel eine beliebte Jagdbeute – gilt heute das würzige Fleisch der Rebhühner bei Gourmets als echte Delikatesse.

Die schottische Ikone – das Moorhuhn - ist bekannt für ihr rotbraunes, würziges Fleisch. Im Ganzen gebraten und mit einem Glas roten Bugunder von der Côte d'Or serviert, erhalten Sie ein echtes Geschmackserlebnis.

Die jungen Schottischen Wildtauben sind besonders zart, leicht verdaulich und eiweißreich.

Excellence Wildente von Jean Claude Miéral

Die Wildenten aus der Bresse stehen für fantastische Qualität. Das zarte und saftige Wildentenfleisch hat einen intensiven und würzigen Geschmack. Die Wildente ist ein Saisonprodukt, das frisch nur im Herbst und Winter erhältlich ist. Das Tier ist recht klein und ausgezeichnet mager. Der intensive und würzige Geschmack sowie das zarte und saftige Fleisch sorgen für puren Wildgenuss.

Die Tiere von Jean Claude Miéral wachsen in der Bresse auf und zeichnen sich durch das exklusive AOP und Label Rouge aus.

Bei der Zubereitung von Wildgeflügel bietet es sich an, die Tiere im Ganzen zu garen. Füllungen wir Kräuter, Trüffel oder Früchte werden dabei direkt unter die Haut geschoben. Teilstücke wie die Brust kann man auch rosa braten und die Keule für einen weiteren Gang aufheben. Besonders saftig und zart gelingt die Entenbrust auch mit der 80°-Methode.