Benötigen Sie Hilfe?

Gutes Fleisch

Genuss aus artgerechter Haltung

  • Gratisversand ab 150€ Warenkorb
  • Gratis Selbstabholung (Düsseldorf/Heinsberg)
  • 100% Rückverfolgbarkeit
  • Individuelle Beratung

Fasan

aus Schottland

Fasan

 

Der Fasan

Ursprünglich in Asien beheimatet, wurden Fasane in Schottland und anderen Gebieten Europas im 18. Jahrhundert vordergründig für Jagdzwecke eingeführt.

Ihr Fleisch ist tiefrot, feinfaserig und von ähnlichem Wildgeschmack wie dem des Rebhuhns. Daher werden Fasane gerne für Fonds, Brühen, Suppen und Farcen verwendet.

Wie lebt das Wildgeflügel in Schottland?

Der Fasan besiedelt halboffene, lichte Wald- Landschaften oder schilfbestandene Feuchtgebiete, die ihnen das ganze Jahr über Deckung zur Nahrungssuche bieten. Das Wildgeflügel ernährt sich vorwiegend von pflanzlicher Kost. Getreidekörner, Samen, Beeren oder junge Gräser gehören zu ihrer Lieblingsbeute. Aber auch Würmer und Insekten stehen aus dem Speiseplan.

Das Sportler- Wildgeflügel

Geschmacksträger beim Fasan ist das Fleisch an sich und nicht das Fett, dessen Anteil ohnehin sehr gering ist. Fasanenfleisch enthält überproportional viele Eiweiße, Vitamine und Mineralstoffe. Nach dem Verzehr erfolgt kein Übersättigungsgefühl. Das macht Fasanen- Fleisch zur perfekten Sportlernahrung.

Das könnte Sie auch interessieren