+49 (2452) 9 76 26-0

Herzlich willkommen

Gutes Fleisch – Genuss aus artgerechter Haltung
  • 100% Rückverfolgbarkeit - From farm to fork
  • Beste Fleischrassen
Versand noch heute bei Bestellung von Mo. - Do. bis 14.00 Uhr
 

Amerikanischer Bison

aus der nordamerikanischen Prärie

Amerikanischer Bison

 

Amerikanischer Bison ist schon seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der nordamerikanischen Prärie. Bisons sind urtümliche Tiere, die ihr Erbgut seit 40 Millionen Jahren kaum verändert haben. Auch heute noch sind Bisons reine Wildtiere und daher ist die urtümliche und natürliche Lebensweise nach wie vor sehr wichtig für den amerikanischen Bison.

WAS ZEICHNET DEN AMERIKANISCHEN BISON AUS?

Das Erscheinungsbild, das ein amerikanischer Bison mit sich bringt, ist imposant. Denn die Tiere können ein Gewicht von 1,2 Tonnen und eine Schulterhöhe von 1,95 m erreichen. Die Weibchen sind jedoch um einiges leichter als die Bullen. Trotz ihrer massigen Erscheinung, sind Bisons sehr schnell! Sie können eine Geschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde erreichen und dieses Tempo über vier Stunden halten.

WO UND WIE LEBT EIN AMERIKANISCHER BISON?

Noch Anfang des 19. Jahrhunderts durchwanderten 60 Millionen Steppenbisons die nordamerikanische Prärie und zahllose Waldbisons die Urwälder ganz Nordamerikas. Auch bei uns durchstreifte noch das Wisent, der europäische Bison, die letzten Urwälder. Doch durch die Schießwut der eindringenden „Bleichgesichter“ wurde der amerikanische Bison fast ausgerottet und es gab nur noch wenige hundert Tiere. Sozusagen in letzter Minute begriff man die Ernsthaftigkeit der Lage, in der sich die Art befand. So wurde der Yellowstone Nationalpark gegründet und die Zahl der Bisons stabilisierte sich auf 800 Tiere. Inzwischen gibt es in ganz Nordamerika wieder 350.000 Tiere. Die Bisons werden fast ausschließlich auf äußerst großzügigen Weiden mit einem Höchstmaß an Bewegungsfreiheit und nur im Freien gehalten. Dort ernähren sie sich von Gras, Getreide und Wildkräutern.

WAS MACHT DAS BISONFLEISCH SO BESONDERS?

Das dunkelrote, äußerst zarte Fleisch der Bisons enthält nicht nur zwei Drittel weniger Fett und nur halb so viel Cholesterin wie Rindfleisch, sondern auch deutlich mehr für den Menschen besser verwertbares Eiweiß. Ähnlich wie Rindfleisch liefert amerikanischer Bison dank der natürlichen Ernährung nussig, leicht herb schmeckendes Fleisch, jedoch mit einer leichten Geschmacksnote von Wild. Die Zubereitung von Bisonfleisch ist ebenfalls ähnlich wie Rindfleisch. Aufgrund der höheren Zartheit ist die Garzeit jedoch deutlich kürzer. Grob lässt sich sagen, dass man bei der Zubereitung von Bison im Vergleich zu Rind die Temperatur und die Garzeit um die Hälfte verringern kann.